Game of Life – Extended Edition

Vor einiger Zeit habe ich in einer Vorlesung eine Aufgabe zu Conway’s Game of Life lösen müssen.
Das Spiel kennt wohl fast jeder, der mal einen Kurs in Informatik belegt hat. Es geht um die Darstellung von zellulären Automaten und ist bis heute noch sehr populär.
Bei der ursprünglichen Idee wird eine Kopie der Welt mit den aktuellen Zuständen der Lebewesen als Basis zur Berechnung der folgenden Generation verwendet. In meiner Implementierung ist dies ein wenig anders. Ich habe die Lebewesen als einzelne Thread implementiert. Jedes Lebewesen prüft die Nachbarn in seiner Umgebung zu einem (fast) beliebigen Zustand und berechnet daraus, ob es weiterlebt, stirbt oder wiedergeboren wird.
In der aktuellen Version ist auch die originale Spielart abgebildet. Außerdem habe ich ein paar Vorlagen eingebunden. Du kannst auch eigene Vorlagen anlegen und speichern. Diese werden in einer XML-Datei abgelegt. Hinweis: Bei mehrfädiger Ausführung solltest du das Spielfeld nicht größer als 30×30 machen. Das dauert schon lang genug. Die Performance der Anwendung war bis jetzt noch kein Kernkriterium der Applikation.
Ich habe den Quellcode mal beigelegt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s